Freitag, 18. Dezember 2009

Renaissance Gown


Renaissance Gown
Originally uploaded by Mme. du Jard

My latest comission, a gown for an interpreter of a lady's maid arround 1600. who gives guided tours in a castle. I made it after a painting from Vincenzo Campi: http://www.wga.hu/art/c/campi/vincenzo/marymart.jpg
My tailors-dummy is bigger than the lady who will wear it, so the gap in the center front will not be so wide.
I added a stomacher because I thougt that she could feel too "naked" without.

Mein neuester Auftrag, ein Kleid für eine Schlossführerin die eine Zofe aus der Zeit um 1600 darstellen soll. Meine Vorlage war dieses Gemälde von Vincezo Campi:
http://www.wga.hu/art/c/campi/vincenzo/marymart.jpg
Meine Schneiderpuppe ist einiges dicker als die Dame die das Kleid tragen wird, bei ihr wird vorne keine so große Lücke sein. Ich habe einen Stecker hinzugefügt, damit sie sich nicht so "nackt" fühlt.

Dienstag, 8. Dezember 2009

18th century mittens


18th century mittens
Originally uploaded by Mme. du Jard

I recently finished this 18th century mittens, which I knitted after Mara Riley's e-pattern http://www.marariley.net/patterns.htm
It is quite easy to make (if you have a bit of knitting experience) and they fit me very good.

Donnerstag, 3. Dezember 2009

What a lady could have worn during her "levé"







A new project is finished:


It is a commission for a castle where it will be worn by an interpreter. It shall show a mid 18th century lady just after waking up.

Ein neues Projekt ist fertig:

Es wurde in Auftrag gegeben von einem Schloss wo es von einer Schlossführerin getragen werden wird. Es soll eine Dame Mitte des 18.Jh. kurz nach dem Aufwachen darstellen.





Mittwoch, 28. Oktober 2009

Robe à l'anglaise


Robe à l'anglaise
Originally uploaded by Mme. du Jard

My latest project is a Robe à l'anglaise for a customer (and a dear friend). Here I show the first step - the sewn backpleats. I still have to cut in the waist to the pleats to pleat the skirtsection, but I'm always nervous about cutting in a piece ;)



Mein neustes Projekt ist eine Robe à l'anglaise für eine Kundin (gleichzeitig auch liebe Bekannte).
Hier ist nun der erste Schritt, nämlich die genähten Rückenfalten ich werde vom Rockteil bis zu den Falten noch einschneiden müssen um das hintere Rockteil in Falten legen zu können, aber wie immer bin ich da sehr zimperlich und wollte erstmal damit warten bis der Rest des Rückens fertig ist.

Donnerstag, 1. Oktober 2009

Fertig :)) Finished !!!




I almost didn't dear to hope - but I finished the quilted petticoat in time and my friend can wear it this weekend!! I didn't post any pictures the last days because I was quilting like mad... and didn't wanted to lose a second... Here is the result:


Ich habe es ja fast nicht zu hoffen gewagt, aber ich habe den gequilteten Rock rechtzeitig ferig bekommen, meine Freundin kann ihn also an diesem Wochenende tragen!! Ich habe keine Bilder mehr geposted, weil ich keine Sekunde verlieren wollte und wie verrückt gequilted habe... Hier ist das Ergebnis:

Samstag, 26. September 2009

Erster Fortschritt /First progress


It's always difficult to photograph a quilt, especilally this one, as it is made of silk satin with a wonderful shine, the pics do never give justice to the fabric...

But I hope one can see, that I have already done some stitches ;)


Es ist immer recht schwierig Quilts zu fotografieren, besonders bei diesem hier, denn dieser schönen glänzenden Seide werden die Fotos einfach nicht gerecht...

Ich hoffe aber man kann sehen, dass ich schon das ein oder andere Stichelchen gequiltet hab ;)

Freitag, 25. September 2009

Quilted Petticoat

Yesterday I started a new project: a quilted petticoat for a dear friend. I will inform her about my progress and post a bit about the work.
She choose the petticoat from "Patterns of fashion".
Yesterday I scaled the pattern and draw it on the fashion fabric. Today I prepared the "Quiltsandwich" and started quilting. More pics will follow this evening or tomorrow.

Gestern habe ich mit einem neuen Projekt begonnen, einem gequilteten Rock, den eine liebe Hobby-Freundin bei mir bestellt hat. Um sie auf dem laufenden zu halten, und natürlich auch alle anderen Leser werde ich hier die Tage immer mal wieder Fotos posten.





Zunächst der Anfang: gestern habe ich das Muster vergrößert, es ist aus Janet Arnolds "Patterns of fashion", zunächst auf einem Raster, dann habe ich das vergrößerte Muster zweimal gespiegelt (abgepaust) damit ich eine saubere und vollständige Vorlage für einen Rapport (Mustersegment) hatte.


Dieses Segment habe ich dann mit Kopierpapier sechsmal auf die vorbereiteten Rockbahnen übertragen.


Heute morgen habe ich dann mein "Quiltsandwich" gemacht. Also das Futter ausgebreitet, die Wattierung darauf und zum Schluss den Oberstoff obendrauf, das alles mit gefühlten 10 000 Quiltstecknadeln festgesteckt. Das Heften habe ich mir aus Zeitgründen gespart...


Ein Foto vom ersten Quilt-Erfolg heute morgen - immerhin fast ein Segment - wird es heute abend oder morgen geben, jetzt muss ich erstmal los zu meinem anderen Job.

Sonntag, 13. September 2009

Taschenbeutel Anleitung 5


Taschenbeutle Anleitung 5
Originally uploaded by Mme. du Jard

Und hier nun das Ergebnis.
Zugegeben - es sieht etwas nackig aus und verlangt noch nach einer Taschenklappe ;-)

Taschenbeutel Anleitung 4


Taschenbeutel Anleitung 4
Originally uploaded by Mme. du Jard

In den bisher entstanden Taschenbeutel kann man natürlich noch nichts hineintun... er braucht eine Rückseite.
Diese wird genau so groß zugenschnitten wie das erste Stück.
Dann wird es auf dem anderen Stück festgesteckt.
ACHTUNG: nur die beiden Lagen des Taschenbeutels zusammen stecken, nicht den Oberstoff...
Dann habe ich mir die Form des Taschenbeutels eingezeichnet und kann dann die beiden Taschenbeutel-Lagen zusammennähen

Taschenbeutel Anleitung 3


Taschenbeutel Anleitung 3
Originally uploaded by Mme. du Jard

Hier ist nun die Rückseite des ganzen zu sehen - inclusive dem ominösen Leinenstreifen. Der Schlitz ist schön ausgebügelt

Taschenbeutel Anleitung 2


Taschenbeutel Anleitung 2
Originally uploaded by Mme. du Jard

Der nächste Schritt ist, den Taschenbeutel durch den Schlitz auf die linke Seite des Stoffes zu ziehen. Hier sieht man auch, wo ich die Ansatznaht für den Taschenbeutel markiert habe.
Das alles muss man natürlich jetzt sorgfältig büglen, damit man einen schönen Tascheneingriff hat.

Taschenbeutel Anleitung 1


Taschenbeutel Anleitung 1
Originally uploaded by Mme. du Jard

Sorry, I don't have enough time to write this pocket-howto bilingual - if you wish an english translation, please let me know.

Hier schreibe ich nun für einen Freund eine Anleitung dafür, wie man Taschenbeutel in Westen und Justaucorps des 18.Jh. einnäht.
Ob diese Methode wirklich authentisch ist, weiß ich nicht, aber es sieht am Ende jedenfalls so aus, wie ich es bei Originalen gesehen habe.

Zunächst muss man auf die linke Seite des Stoffs an der Stelle wo der Tascheneingriff sitzen soll ein Stück festes Leinen feststecken, es dient dazu den Eingriff zu stabilisieren, damit er nicht ausleiert, wenn man mal die Taschen vollstopft ;) Man sieht dieses Stück Stoff auf späteren Fotos.

Hier sieht man den eigentlichen Taschenbeutel, er wird auf die rechte Seite der Weste gesteckt und dann näht man den Eingriff. Er sollte etwas tiefer sitzen als die Stelle wo man später die Taschenklappe annähen möchte und sollte auch vorne und hinten etwas kürzer sein, damit er nicht herausschauen kann.
Hier habe ich den Eingriff per Maschine genäht, aber das geht natürlich auch von Hand, aber Achtung: möglichst kleine Stiche nähen (Rückstiche), damit auch alles stabil wird.
Hat man rund um den Eingrif genäht, kann man ihn aufschneiden. Achtung: blos nicht die Naht verletzen! Dabei schneidet man natürlich auch den unterlegten Leinenstreifen auf der Rückseit auf.

Dienstag, 16. Juni 2009

"There's nothing than I love better than a country dance!"

Dieses kleine Video entstand auf unserer Veranstaltung im Freilicht Museum am Kiekeberg (bei Hamburg)

Montag, 25. Mai 2009

Total be-klöppelt



Nach längerer Zwanspause (ich bin umgezogen und hatte noch keinen Internetanschluss) bin ich nun wieder zurück und habe auch gleich eine neue Sucht vorzustellen:
Das Klöppeln.

Eigentlich dachte ich, dass dies eine der wenigen Handarbeiten wäre, die ich nie lernen würde, da sie mir so furchtbar kompliziert vorkam.

Nun aber las ich im örtlichen VHS-Programm von einem Kurs und konnte einfach nicht widerstehen…
Dies sind die bisherigen Ergebnisse dieses Kurses:






After a long quiet time (sorry, I have mooved and had no interentaccess) I'm now back with a new addiction:


Bobbinlacemaking.




I always thougt that this would be one of the crafts I would never learn, as it seemed so complicated to me, but when I read that there was a class going on in my area, I just couldn't resist.


And this are the results of this class:








Meine absolute Lieblings-Spitze ist diese, von ihr habe ich zweimal knapp 1,5 Meter geklöppelt:


My favourite lace, I have made some yards of it:



Freitag, 3. April 2009

Ergebnisse :)











Sodele, nun kann ich endlich Bilder von meinen beiden Projekten über die ich hier geschrieben habe posten :)

Donnerstag, 26. März 2009

Embroidered waistcoat


Embroidered waistcoat
Originally uploaded by Mme. du Jard

Today I finished the embroidered waistcoat (with a lot of help of Monsieur du Jard ). He will wear it this weekend at a living-history-event which we will attend, and of course I will make some better fotos

Freitag, 13. März 2009

Robe à la francaise

Die Tage habe ich dieses Kleid mit extrabreitem Panier für eine Kundin fertiggestellt.
Das wollte ich euch nicht vorenthalten

I just finished a robe à la francaise with XXL-Pannier for a customer:


Montag, 2. März 2009

Mantelet


Heute hab ich ein hübsches Mantelet für eine Kundin genäht, dass ich euch nicht vorenthalten wollte. Gemacht ist es aus gechintzter Baumwolle.


Today I've sewn a lovely little cape for a customer, it's made of polished cotton.

Montag, 16. Februar 2009

Eine spanische Datenbank

Eben bin ich in livejournal.com über diese Datenbank gestolpert:
http://imatex.cdmt.es
Sie beinhaltet Tonnen von Bildern von historischen Kleidern!
Achtung an alle die gerade auf der Arbeit sind! Man vergisst bei dieser Fülle von Bildern SEHR leicht die Zeit...

I just found this spanish costume-database:
http://imatex.cdmt.es/
It contains tonns of costumes-pics! Be carefull if you are at work now, you could easily forget the time while surfing through all this photos..

Dienstag, 3. Februar 2009

Der Wollwahn geht weiter...




Ja, der Wollwahn ist noch lange nicht ausgestanden.
Heute hab ich den ersten von natürlich zwei netten fingerlosen Pfötchenwärmern fertig gestrickt.
Gestrickt sind sie nach dieser Anleitung:
http://anushkatay.googlepages.com/Twee.pdf
Quelle:
http://byanushka.wordpress.com/free-patterns/

Freitag, 30. Januar 2009

Die erste Hälfte


waistcoat8
Originally uploaded by Mme. du Jard

So, heute hab ich die erste Hälfte der Weste fertig gestickt!
Ich muss nurnoch die Umrandung für die Taschenklappe hinzufügen, aber damit warte ich mal noch, als nächstes geht es an das andere Vorderteil.



Und dann muss ich natürlich alles noch sehr vorsichtig, sehr gut bügeln ;)

Donnerstag, 22. Januar 2009

Endlich: die Stickerei


waistcoat7
Originally uploaded by Mme. du Jard

Endlich kam ich zu dem, was ich ja eigentlich wollte, nämlich sticken.
Als Garn habe ich die "Reste" von dem einen Reticul verwendet "Soie ovale" von www.tentakulum.de . Wahrscheinlich werde ich bald nachbestellen müssen, aber damit warte ich noch, bis ich ungefähr abschätzen kann, wie viel ich insgesammt brauche.

Der erste Rapport (hier nicht zu sehen ;) war noch etwas "holperig" aber hier auf dem Bild bin ich schon etwas mehr in Übung, ich hoffe es wird noch besser.

Wie man sehen kann, habe ich die Farbe des Originals abewandelt, einfarbig war mir zu langweilig und ich hatte ja ein paar Farben zur auswahl die ich nicht "verkommen" lassen wollte ;)

Übertragenes Muster


waistcoat6
Originally uploaded by Mme. du Jard

Und so sieht dann das übertragene Muster aus, auf dem Foto ist es kaum zu erkennen, aber in Natura sind es schwache, aber gut erkennbare weiße Linien.
Ich hoffe, dass die Linien im laufe der Arbeit nicht verschwinden... auf jeden Fall werde ich aufpassen, dass ich nicht zu oft darauf fasse.

Stickereimuster übertragen


waistcoat5
Originally uploaded by Mme. du Jard

Als nächstes musste das Muster auf den Stoff.
Das habe ich mittels Kopierpapier gelöst, die Vorlage habe ich auf die linke Seite der Seide gesteckt und dann das ganze auf Kopierpapier gelegt. Dann habe ich die Linien mit einem Bleistift nachgezogen.
Das Blöde hierbei war, dass das Papier furchtbar dünn ist, es musste ja auch noch für die andere Seite der Weste herhalten, leider ist es an ein paar Stellen ein bisschen eingerissen *grmpf*

Stickerei-Vorlage


waistcoat4
Originally uploaded by Mme. du Jard

Und so sieht die Vorlage im Ganzen aus.

Stickerei-Vorlage


waistcoat3
Originally uploaded by Mme. du Jard

Hier ist nun der nächste Schritt, ich habe einen gut sitzenden Westenschnitt aus der Versenkung hervor geholt und das Vorderteil auf Seidenpapier abgepaust. Dann habe ich meine Vorlage genommen und den Rapport zigmal abgepaust, sodass er die ganze Kante einrahmt.

Stickerei


waistcoat2
Originally uploaded by Mme. du Jard

Hier ist nun noch ein Detail-Foto aus dem Buch "Dangerous liaisons" - übrigens ein sehr hübscher Schmöker!

Mein Stickereiprojekt


Waistcoat1
Originally uploaded by Mme. du Jard

Hier ist der erste Schritt meines neuesten Wahnsinns-Projekts...
Seit Jahren trage ich mich mit der Idee für meinen Liebsten eine Weste zu besticken, nun sollen den Gedanken endlich Taten folgen ;)
Als Vorbild habe ich eine Weste aus den 1770ern aus dem Buch "Dangerous liaisons" herausgesucht. Warum? Weil das Muster relativ simpel ist und auch nicht so breit, ich will ja in diesem Leben noch fertig werden.
Als erstes habe ich mir die Stickerei ganz genau angesehen, versucht den Rapport zu erkennen (was garnicht so leicht ist) und dann habe ich angefangen zu kritzeln. Die Zeichnung unten links ist das Ergebnis, hier habe ich, denke ich das Muster in seinen wesentlichen Elementen erfasst und schematisch aufgezeichnet.

Freitag, 16. Januar 2009

Spickel-Detail


18th century-style stocking
Originally uploaded by Mme. du Jard

Und hier ist der Spickel nochmal en detail.
Angezogen sieht der Strumpf wenigstens nicht ganz so "wackelig" aus.

Strümpfe für's 18.Jahrhundert


18th century-style stocking
Originally uploaded by Mme. du Jard

Nachdem ich für Weihnachten meinem liebsten Monsier du Jard ein paar Strümpfe gestrickt habe, ist bei mir nach langen Jahren wieder der Wollwahn ausgebrochen (kennt ihr die Käpt`n Blaubär-Episode mit dem Wollwahn? ;)
Und so musste ich dann auch gleich ausprobieren, ob ich es hinbekomme auch Strümpfe mit einem hohen Spickel zu stricken. Ich hab mir das Buch "Knitting vintage socks" zugelegt, aber leider sind da auch nur sehr kleine Spickel drin, so wie ich sie auch schon bei den Herrenstrümpfen gestrickt hatte.
So hab ich mich dann an das Experiment gewagt und naja, ich bin nicht so ganz zufrieden aber für's erste lass ich sie mal so.
Der Grund warum der Spickel so weit nach hinten gerutscht ist, war der, dass ich ja um die zusätzliche Breite, die der Spickel in das Bein einbringt ja ausgleichen müsste und so hab ich hinten eben ziemlich viele Maschen abgenommen...

Stecker


Stomacher
Originally uploaded by Mme. du Jard

Endlich mal wieder was neues von mir im neuen Jahr :)

Die Stickerei auf diesem Stecker lag jetzt schon viel zu lange auf Halde und endlich kam ich dazu ihn zusammen zu nähen.
Die wunderbare Seidenstickerei hat http://de.dawanda.com/shop/buttonstitch für mich hergestellt.

Nun brauche ich nurnoch das Jäckchen zum Stecker ;) Der Stoff hierfür liegt auch schon lange herum.